Öko-Test – fast jede fünfte Mineralquelle ist verunreinigt

by Redaktion A.S.

Das Verbraucher-Institut Öko-Test berichtet in seiner Ende Mai 2020 veröffentlichten Studie: Fast jede fünfte Mineralwasser-Quelle ist verunreinigt. Im Labor untersucht wurden 100 der beliebtesten Mineralwässer aus Deutschland. Nur etwa die Hälfte davon schnitt mit „sehr gut“ ab. In einigen Wässern konnten Abbauprodukte von Pestiziden, zu viel Nitrat, Uran oder Bor nachgewiesen werden. Werte, die in aller Regel auf die Verunreinigungen der Quelle zurückzuführen sind. Einen ausführlichen Bericht dazu finden Sie auf der Seite: Gesundheit ist das Wichtigste.

Ist Trinkwasser die bessere Wahl?

Die Verbraucherzentrale ist der Frage nachgegangen, ob unser Trinkwasser ein adäquater Ersatz für Mineralwasser sein kann. Eine Studie vom März 2020 belegt: „Leitungswasser ist der ideale Durstlöscher. Es ist in Deutschland überall von sehr guter Qualität. Leitungswasser ist etwa 100 mal preiswerter als Mineralwasser aus Flaschen. Die Klimabelastung durch Mineralwasser ist in Deutschland im Durchschnitt 600 mal höher als bei Leitungswasser.“ Der Verzehr, so die Verbraucherschützer, sei nicht nur unbedenklich sondern zugleich ökologisch sinnvoll.

Trinkwasser ist gleichzeitig eines der am meisten diskutierten, reglementierten und umkämpften Nahrungsmittel weltweit. Längst nicht jeder Mensch hat Zugang dazu. Der Kampf um sauberes Trinkwasser ist oft schmutzig. Dabei stellt sich die Frage, was „sauberes“ Wasser überhaupt ist. Wie so oft ist der Mensch selbst gleichzeitig größter Nutznießer und Verschmutzer seines Grundnahrungsmittels Nr.1.

Mehr zum Thema Trinkwasser-Qualität und -Belastungen finden Sie auf der Seite: Gesundheit ist das Wichtigste.

 

Bildquelle: Öko-Test

 

Aufrufe: 11

Das könnte Sie auch interessieren