Städtetour nach Leipzig

Das schöne Leipzig hat tausend Facetten. Was Du auf jeden Fall nicht verpassen solltest.

by MW

Historisches Leipzig und Kaffeekultur

Starte deinen Trip am Leipziger Markt. Dieser Platz ist das Herz der Stadt und ein historisches Schmuckstück. Nimm dir Zeit, um den Alten Rathaus zu bewundern – es ist wie ein Sprung in die Vergangenheit. Der Leipziger Markt ist ein Ort voller Geschichte und Charme, ein echtes Herzstück der Stadt Leipzig.

Die Ursprünge hat der Markt wie so viele Märkte in Deutschland im Mittelalter. Schon damals ein wichtiger Handelsplatz, zog der Markt Händler aus ganz Europa an und entwickelte sich über die Jahrhunderte zu einem der bedeutendsten Handelszentren in Deutschland. Die Lage an wichtigen Handelswegen trug dazu bei. Aber auch die Leipziger Messe, die mehrmals jährlich stattfand, zog Händler und Besucher aus aller Welt an. Der Markt war dabei das Zentrum des Geschehens. Heute ist der Marktplatz ein Spiegelbild der Geschichte und Kultur Leipzigs, ein Ort, der die Vergangenheit und Gegenwart auf einzigartige Weise verbindet.

Besonders sehenswert sind um den Marktplatz herum folgende geschichtsträchtige Gebäude, die aufwendig restauriert wurden und so in ihrem vollen Glanz erscheinen.

Der Marktplatz als soziales Zentrum
Die Gastronomie, d.h. Restaurants, Cafés und weitere gastronomische Angebote laden zum Verweilen ein. Heute ist der Markt nicht nur ein historischer Ort, sondern auch ein lebendiger Teil des städtischen Lebens mit Cafés, Geschäften und Restaurants. Hier finden regelmäßig Veranstaltungen, Märkte und Feste statt. Der Marktplatz dient auch heute als sozialer Treffpunkt und Veranstaltungsort. Unbedingt empfehlenswert ist ein Abstecher in den berühmten Auerbachs Keller. Hier kannst du nicht nur lecker essen, sondern auch in Goethes Fußstapfen treten.

Die umliegenden Gebäude zeigen eine Mischung aus verschiedenen Architekturstilen, von der Gotik über die Renaissance bis hin zum Barock und der Moderne, was die lange und vielfältige Geschichte Leipzigs widerspiegelt.

Altes Rathaus
Das Alte Rathaus, erbaut im 16. Jahrhundert, dominiert den Markt. Es ist ein hervorragendes Beispiel für deutsche Renaissance-Architektur und beherbergt heute das Stadtgeschichtliche Museum.

Ansicht-Marktplatz-LeipzigLeipzig-Marktplatz
Marktplatz Leipzig am Abend
Marktplatz-Leipzig-Blick-Richtung-Barfussgaesschen
Marktplatz Leizpzig Richtung Barfussgässchen

 

Weltbekannte Sehenswürdigkeiten

Voelkerschlachtdenkmal-Leipzig

Völkerschlachtdenkmal

Das Völkerschlachtdenkmal in Leipzig ist ein beeindruckendes Monument, das nicht nur durch seine Größe und Architektur besticht, sondern auch eine tiefgreifende historische Bedeutung hat. Es ist definitiv ein Highlight für jeden Leipzig-Besucher. Das Denkmal wurde zum Gedenken an die Völkerschlacht bei Leipzig im Jahr 1813 errichtet. Diese Schlacht, in der die verbündeten Armeen gegen Napoleon kämpften, war einer der entscheidenden Wendepunkte in den Napoleonischen Kriegen.
Das Denkmal wurde im Jahr 1913 eingeweiht und markiert damit einen wichtigen Moment in der deutschen und europäischen Geschichte.

Mit einer Höhe von ca. 91 Metern ist es eines der größten Denkmäler Europas. Die Aussichtsplattform bietet einen atemberaubenden Blick über Leipzig und die Umgebung. Das Denkmal ist reich an symbolischen Elementen, die Mut, Stärke und den Geist der Einigkeit darstellen. Die vier riesigen Statuen, die die Ecken des Monuments zieren, repräsentieren Tugenden wie Tapferkeit und Opferbereitschaft.

Voelkerschlachtdenkmal

Das Völkerschlachtdenkmal – archtektonisches Meisterstück und Ort der Erinnerung, des Gedenkens und der Mahnung

Das Völkerschlachtdenkmal ist nicht nur ein touristischer Anziehungspunkt, sondern auch ein Ort der Erinnerung und des Gedenkens. Im Inneren des Denkmals befindet sich ein Museum, das die Geschichte der Völkerschlacht und die Entstehung des Denkmals auf interaktive Weise präsentiert.

Jährlich finden hier Gedenkfeiern und Veranstaltungen statt, die die historische Bedeutung des Ortes unterstreichen. Für Besucher, die an Geschichte interessiert sind, bietet das Völkerschlachtdenkmal eine faszinierende Mischung aus Architektur, Geschichte und kulturellem Erbe.

Es ist ein Ort, der zum Nachdenken anregt und gleichzeitig einen einzigartigen Einblick in eine wichtige Epoche der europäischen Geschichte bietet. Ein Besuch dort ist ein unvergessliches Erlebnis und eine hervorragende Möglichkeit, die historische Tiefe Leipzigs zu erkunden. Auch hier ist gutes Schuhwerk zu empfehlen. Die ersten Etagen sind barrierefrei über einen Aufzug zu erreichen, die letzte Etage und Plattform erreicht man fußläufig über eine relativ schmale Treppe.
Auf der Aufsichtsplattform bietet sich wie oben bereits erwähnt ein toller Blick auf ganz Leipzig und Umgebung.

Voelkerschlachtdenkmal Leipzig
Völkerschlachtdenkmal Leipzig
Voelkerschlachtdenkmal Leipzig
Völkerschlachtdenkmal Leipzig
Voelkerschlachtdenkmal Leipzig
Völkerschlachtdenkmal Leipzig
Voelkerschlachtdenkmal

Das Gewandhaus & die Oper

Gewandhaus-Mendebrunnen-Augustusplatz-Leipzig
Sowohl das Gewandhaus als auch die Oper Leipzig sind herausragende kulturelle Institutionen in Leipzig mit einer reichen Geschichte und Bedeutung.

Das Gewandhaus

Das erste Gewandhaus wurde 1781 eröffnet und hat eine lange Tradition als eines der führenden Konzerthäuser in Europa. Das Gewandhausorchester, gegründet im Jahr 1743, ist eines der ältesten und renommiertesten Orchester der Welt. Es hat eine lange Geschichte der Zusammenarbeit mit berühmten Komponisten und Dirigenten. Das heutige Gewandhaus wurde 1981 eröffnet und besticht durch seine moderne Architektur und hervorragende Akustik. Es bietet eine breite Palette an Konzerten, von klassischer Musik bis hin zu modernen Darbietungen.
Das Gewandhaus ist ein kultureller Treffpunkt in Leipzig, der Musikliebhaber aus aller Welt anzieht.

Oper Leipzig

Die Oper Leipzig, eine der ältesten Musiktheaterbühnen Europas, kann auf eine über 300-jährige Geschichte zurückblicken. Die Oper ist bekannt für ihre hochwertigen Aufführungen, die ein breites Spektrum von der klassischen Opernliteratur bis hin zu zeitgenössischen Stücken umfassen. Das heutige Opernhaus, erbaut in den 1950er Jahren, ist ein architektonisches Highlight und befindet sich im Herzen der Stadt am Augustusplatz. Mit einem vielfältigen Spielplan und herausragenden Aufführungen zieht die Oper Leipzig Besucher aus aller Welt an und ist ein zentraler Bestandteil des kulturellen Lebens in Leipzig. Beide Einrichtungen – das Gewandhaus und die Oper Leipzig – bieten einzigartige kulturelle Erlebnisse und sind essentielle Bestandteile des reichen musikalischen und kulturellen Erbes der Stadt Leipzig.

 

Thomaskirche

thomaskirche-leipzig
IStock.com ID 686309472 © bbsferrari

Thomaskirche – Johann Sebastian Bach und der Thomanerchor

Die Thomaskirche in Leipzig ist ein historisches und kulturelles Wahrzeichen und ist insbesondere bekannt für ihre Verbindung zur Musikgeschichte durch Johann Sebastian Bach und den berühmten Thomanerchor.
Die Thomaskirche wurde im 12. Jahrhundert errichtet und im Laufe der Jahrhunderte mehrfach umgebaut und erweitert. Sie ist ein prächtiges Beispiel gotischer Architektur.
Johann Sebastian Bach
Johann Sebastian Bach war von 1723 bis zu seinem Tod im Jahr 1750 Kantor an der Thomaskirche. Hier komponierte und führte er viele seiner Werke auf. Sein Grab befindet sich in der Kirche.
Die Kirche zeichnet sich durch ihre beeindruckende Architektur aus, darunter das spitzbogige Hauptschiff, der Altarbereich und die farbenprächtigen Glasfenster.
Der Thomanerchor
Der Thomanerchor, gegründet um 1212, ist einer der ältesten und berühmtesten Knabenchöre der Welt. Der Chor hat eine lange Tradition der musikalischen Exzellenz und ist eng mit der Musikgeschichte Leipzigs verbunden, insbesondere durch die Werke Bachs. Der Thomanerchor tritt regelmäßig in der Thomaskirche und bei Veranstaltungen weltweit auf. Diese Auftritte sind für Musikliebhaber ein besonderes Erlebnis.
Die Thomaskirche mit ihrem Thomanerchor ist nicht nur ein Ort des Gottesdienstes, sondern auch ein Zentrum der musikalischen Kultur. Sie bietet Besuchern die einzigartige Gelegenheit, in die reiche musikalische und historische Vergangenheit Leipzigs einzutauchen. Ein Besuch der Thomaskirche, insbesondere während eines Konzerts des Thomanerchors, ist ein unvergessliches Erlebnis und ein Muss für jeden Leipzig-Besucher.

Der Leipziger Zoo

Zoo Leipzig

Einer der ältesten und artenreichsten Zoos in Europa mit modernem Anspruch

Der Leipziger Zoo ist definitiv ein Highlight. Er ist nicht nur einer der ältesten, sondern auch einer der artenreichsten Zoos in Europa. Hier sind einige bemerkenswerte Aspekte. Du solltest für einen entspannten Besuch mindestens 4 Stunden Zeit einplanen und gute Laufschuhe tragen.

Gegründet wurde der Zoo im Jahr 1878 und seitdem ständig ausgebaut. Im Laufe seiner Geschichte spielte der Zoo oftmals eine wichtige Rolle in der Zucht und dem Erhalt seltener Tierarten.

Aktiv beteilitg an internationalen Zuchtprogrammen und Artenschutzprojekten

Heute zählt der Zoo zu einem der modernsten und innovativsten Zoologischen Gärten weltweit. Der Zoo ist aktiv an internationalen Zuchtprogrammen und Artenschutzprojekten beteiligt. In Kooperation mit Universitäten und Forschungseinrichtungen leistet der Zoo wichtige Beiträge zur biologischen und veterinärmedizinischen Forschung.

Die Gehege im Zoo Leipzig sind so gestaltet, dass sie den natürlichen Lebensräumen der Tiere so nahe wie möglich kommen. Der Zoo bietet zahlreiche Bildungsprogramme für alle Altersgruppen an, um das Bewusstsein für Natur- und Artenschutz zu fördern.

Der Zoo ist in Areale und “Länder” aufgeteilt. Hier eine kleine Übersicht.

Gondwanaland
Eine riesige Tropenhalle und ein Publikumsmagnet. Die Halle beherbergt eine Vielfalt an exotischen Tieren und Pflanzen. Sehr gut und umfangreich umgesetzt, das feuchte Klima und die Temperatur in Kombination mit tausenden von tropischen Pflanzen und vielen Tieren ermöglicht den Besuchern, die Atmosphäre eines tropischen Regenwaldes zu erleben.
Pongoland
Eine einzigartige Anlage, die sich auf die Haltung und Erforschung von Menschenaffen spezialisiert hat.
Kiwanja-Congo und Afrika-Savanne
Hier kannst du die afrikanische Tierwelt hautnah erleben, von Löwen bis hin zu Giraffen und Zebras.
Ein Besuch im Zoo Leipzig ist nicht nur ein faszinierendes Erlebnis, sondern auch eine lehrreiche Reise durch die Welt der Tiere. Es ist ein Ort, der sowohl für Kinder als auch für Erwachsene gleichermaßen spannend ist und wo man viel über die Tierwelt und den Naturschutz lernen kann.

Clara-Zetkin-Park

Clara-Zetkin-Park-Leipzig IStock.com ID 1398479741 © David Ziegler

Clara Zetkin – Sozialistin und Frauenrechtlerin

Entdecke den Clara-Zetkin-Park – perfekt für eine entspannte Morgenwanderung oder einen schönen Tag im Freien. Der Clara-Zetkin-Park in Leipzig liegt unweit des Stadtzentrums und ist eine grüne Oase inmitten der Stadt. Er bietet Besuchern eine wunderbare Kombination aus Natur, Geschichte und Kultur.

Der Park entstand im frühen 20. Jahrhundert. Ursprünglich bestand er aus mehreren einzelnen Parks, darunter dem König-Albert-Park, dem Palmengarten und dem Scheibenholzpark.

Wer war Clara Zetkin
1955 wurde der Park nach Clara Zetkin benannt, einer berühmten deutschen Sozialistin und Frauenrechtlerin. Clara Josephine Zetkin war eine sozialistisch-kommunistische deutsche Politikerin, Friedensaktivistin und Frauenrechtlerin. Als Initiatorin des Internationalen Frauentags, ist sie die bedeutendste Vertreterin der proletarischen Frauen- und der Arbeiterbewegung. Sie war Frauenrechtlerin und Kriegsgegnerin, Internationalistin, Sozialistin und Kommunistin und zudem eine der ersten Parlamentsabgeordneten.

Veränderungen im Laufe der Zeit
Im Laufe der Jahre hat sich der Park kontinuierlich entwickelt, mit der Anlage neuer Wege, Teiche, Brücken und Spielbereiche. Der Clara-Zetkin-Park ist bekannt für seine schönen Grünflächen, Wasserläufe und abwechslungsreichen Landschaften. Er ist ideal für Spaziergänge, Picknicks und Erholung in der Natur. Der Park bietet zahlreiche Möglichkeiten für sportliche Aktivitäten wie Joggen, Radfahren und Kanufahren auf dem Elsterflutbett sowie Spielplätze für Kinder.

Im Sommer finden im Park verschiedene Veranstaltungen statt, darunter Konzerte, Theateraufführungen und das beliebte Leipziger Stadtfest. Im Park befinden sich verschiedene Denkmäler und Skulpturen, die sowohl künstlerisch als auch historisch interessant sind.

Der Clara-Zetkin-Park ist nicht nur wegen seiner natürlichen Schönheit und seiner Freizeitmöglichkeiten ein beliebtes Ziel, sondern auch wegen seiner historischen Bedeutung und seiner Rolle als kultureller Treffpunkt in Leipzig. Er bietet eine perfekte Mischung aus Entspannung, Aktivität und Kultur, was ihn zu einem Muss für jeden Leipzig-Besucher macht.

Cospudener See
Cospudener See ausklingen, der perfekte Ort für einen Sonnenuntergang.

Leipziger Nachtleben

Als Einstieg ist ein Besuch des Barfußgässchens ein Muss, zahlreiche und ganz unterschiedliche Restaurants, Kneipen und Cafés reihen sich hier aneinander. Hier kannst Du in gemütlicher Atmosphäre ein paar Drinks genießen.

Shopping

Bummel durch die Mädler Passage und die Petersstraße für ein einzigartiges Shopping-Erlebnis.
auch das charmante Plagwitz ist ein Besuch wert. Das Viertel ist bekannt für seine interessanten Läden und Cafés.

Gastronomieempfehlungen

Leipziger Allerlei
Probiere unbedingt das traditionelle Leipziger Allerlei. Dieses Gericht ist eine köstliche Mischung aus Gemüse, Krabben und Flusskrebsen.

Das könnte Sie auch interessieren